Kategorien
Allgemein

Zufrieden mit diesem Mittwoch

Heute war/ist bisher ein guter Tag. Vormittags kam der Mann fürs Heizungen ablesen überpünktlich. Anscheinend waren unterhalb Hausbewohner gar nicht zu Hause, weil er so flott bei uns im ersten Stock droben war. Zeitgleich war auch eine Heimhelferin zum putzen da.

Zu Mittag sind wir in die Stadt gefahren, waren zuerst bei der Nordsee essen. Philipp gönnte sich Lachs mit Blattspinat und Kartoffeln und ich hatte Lust auf gebackenen Fisch mit Pommes. Danach noch ein paar Erledigungen in der Stadt und beim Billa einkaufen gewesen, ehe wir wieder heimgefahren sind. Den Rest des heutigen Tages lassen wir ganz gemütlich zu Hause verstreichen.

Kategorien
Allgemein

Schon wieder Mittwoch

Die Zeit rast wiedermal nur so dahin. Nun ist heute schon wieder Mittwoch, und auch dieser neigt sich schön langsam dem Ende zu.

Heute war ein sehr geruhsamer Tag. Haushaltshilfe war da und wir waren ein paar Sachen einkaufen, im nahegelegenen Supermarkt. Dem Philipp geht es wieder soweit gut, zum Glück. Gegen Abend rief ich die Bettina an und wir telefonierten etwa 10 Minuten. Morgen hat sie ja einen schweren Termin hinter sich zu bringen, ihre Katze wird ja erlöst. Wir werden morgen um 16 Uhr an sie denken. Für die Katze ist jede Bewegung schon schwierig, ja sie kommt nichtmal mehr auf den Kratzbaum rauf, ist nur noch Haut und Knochen. 😦 Ich/wir werde(n) uns gedanklich/geistig mit unserem Kater Blacky verbinden und darum bitten, dass er auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke auf die Katze meiner Freundin wartet. Den Gedanken fand die Bettina übrigens auch schön. Ich habe ihr angeboten, wenn sie morgen jemanden zum reden braucht, bin ich da.

Soweit der Mittwoch zusammengefasst.

Kategorien
Allgemein

Im Kreativmodus zur Wochenmitte

Gerade beim basteln. Mal sehen, was draus wird, bzw. was es werden soll, weiß ich ja, aber ob es so gelingt, wie ich es mir vorstelle, wird sich noch zeigen. Jetzt aber erstmal diesen kleinen Blogeintrag verfassen und dann gibt es gleich Abendessen. Danach will ich den kreativen Fluss weiter nutzen. Kreativmodus on. 😉

Kategorien
Allgemein

Ein sich nervig anfühlender Mittwoch oder über Zettel ordnen und neu schreiben müssen

Heute wollte ich mal meine Zettelwirtschaft in Ordnung bringen, vor allem die Wegnotizen in dünne Schnellheftermappen einheften, dass man sie jederzeit, wenn man sie braucht, einfach mitnehmen kann, und die einzelnen Zettel nicht so „herumflattern“.

Tja, jedoch viel dann zusätzliche Schreibarbeit an, die ich nicht eingeplant hatte. Denn bei meinen Wegnotizen zu dem Lieblingsweg und den Baumfreunden dort habe ich ursprünglich zu weit in den Rand hinein geschrieben, also links zu wenig Platz gelassen. Soll heißen, die beiden Löcher fürs Abheften bohrten sich ihren Weg durch die Blindenschrift. Hätte ich das so abgeheftet, hätte man die ersten Buchstaben dort wo die Löcher waren nicht mehr lesen können. Also beide Notizzettel (Hin- und Rückweg) neu schreiben. Dabei wirklich darauf achten, ein bisschen Platz zu lassen, damit ich die Zettel dann auch lochen kann. Habe es einfach vom alten abgeschrieben, und danach das Neue schön abgeheftet. Die alten Zettel weggeschmissen.

Eigentlich wollte ich nachdem ich mit der ganzen Zettelwirtschaft fertig war, noch basteln, aber fühlte mich matt und entnervt. Und wie ich gestern schon schrieb, für das aktuelle Bastelprojekt muss die Stimmung und die Energie stimmen.

Zusätzlich wurde oben über uns irgendwas gearbeitet, mit bohren und hämmern, was meine Nerven zusätzlich enormst strapazierte.

Wir haben heute noch Katzenstreu eingekauft. Auch auf dem Weg zum Einkaufen nervten mich/uns Leute, die mitten im Weg standen, und ein Lieferwagen, der den Gehweg blockierte. Jedoch letztendlich hat alles gut geklappt, haben das bekommen, was wir wollten und waren bald wieder zu Hause. Und somit geht dieser nervtötende Tag eeeendlich zu Ende.

Apropos Nerven: Falls jemand weiß, wo und wie man sich neue Nerven bestellen kann, bitte bei mir melden. *grins* 😉

Schönen Abend und gute Nacht allen da draußen. 🙂