Kategorien
Allgemein

Sonnenuntergang

Philipp hat gerade vom Himmel geschwärmt, die schönen Farben. Er hat von unserem Balkon aus den Sonnenuntergang fotografiert, das möchte ich Euch nicht vorenthalten, auch und obwohl ich es selbst nicht sehen kann. 🙂 Ich bin allerdings nicht traurig darüber, denn ich bin voller Vorfreude und Hoffnung auf den Frühling, wo es dann wieder für alle Sinne was zu erleben gibt, mit dem Duft der Blumen und dem Vogelgezwitscher. 😉

Kategorien
Gedicht-Gedanken gereimtes im Alltag die Alltagsreimerei Jahreszeiten

Sonnenelfen im Winter Gedichtgedanken

Das sonnige Winterwetter hat mich heute zu einem Gedicht inspiriert:

Sonnenelfen im Winter Gedichtgedanken

Sonnenelfen,
können helfen,
dass es taut,
bevor der Himmel
neuerlich ergraut.
Schnee und Eis
fällt von den Bäumen,
dies lässt ganz zaghaft
vom Frühling träumen.
Jedoch, auch wenn die Sonne
manchen Baum
vom Schnee befreit,
bin ich mir bewusst,
es ist noch immer
Winterzeit.

10.01.2022

Kategorien
Gedicht-Gedanken Sprüche

Winterluft-Feenspruch

Winterluft
riecht gut nach Schnee,
dies ist gewiss das Parfum
einer zarten kleinen
Winterfee.

Kategorien
Allgemein

Mystische Stimmung oder das Lied vom Nebel

Mystisch war heut Morgen

das Konzeert der Raben/Krähen.

Der Himmel singt das Lied vom Nebel

und es schien, als wollten die Raben/Krähen

dem Nebellied einen, für uns hörbaren Ton verleihen.

Es ist schwierig,

diese Atmosphäre/Stimmung

in Worte zu fassen.

Kategorien
Allgemein

Vogelstimmen in australischen Musik Charts

Ja, ich finde ohnehin, die Natur macht die schönste Musik. Ein Album, auf dem Stimmen von, in Australien bedrohter Vogelarten zu hören sind, hat es doch tatsächlich in die australischen Musik Charts geschafft. Hier der Artikel.

Das Album gibts auch als Playlist auf Youtube:

Zugegeben, normalerweise sind mir Musikcharts relativ wurscht, aber als Naturfreundin/Liebhaberin, finde ich es doch eine Sensation, dass es dieses Vogelstimmenalbum in die Charts geschafft hat, zumindest in Australien, und das ist dann auch diesen Blogeintrag wert. 😉

Kategorien
Allgemein Intuition und Spiritualität Naturverehrung

Rosen im Schnee = Botschaft von der Natur

Mein lieber Onkel Ronald hat heute auf Facebook dieses Foto gepostet, bei ihm blühen die Rosen, sogar im Schnee.

Mir kommt dazu in den Sinn:
Die Rosen stehen für die Liebe, und die Liebe kann sogar das kälteste Herz erwärmen, und darin aufblühen. Ich sehe darin eine schöne Symbolik. Die Welt mag uns oft kalt erscheinen, (der Schnee) jedoch, da gibt es viel mehr, als das Kalte, trennende, da gibt es die Liebe (die Rosen). Die Natur will damit sagen, das wir Menschen nie vergessen sollen, dass es in all dem Tumult auch noch Herzenswärme und Liebe gibt. ❤

Kategorien
Allgemein

Positive Momente, 05.12.2021

Es war heute ein ganz geruhsamer 2. Adventsonntag. Es hat fast den ganzen Tag geschneit. Und obwohl ich, wie man weiß, vom Schnee ja alles andere als begeistert bin, war es doch magisch, dass es heute am 2. Adventsonntag geschneit hat. Ich sehe den Schnee zwar nicht, aber die Atmosphäre ist spürbar. Mit der Schneeschicht legt sich so eine Ruhe über alles.

Am frühen Nachmittag habe ich mich über das Kinderlachen im Garten der Wohnanlage gefreut. Da haben wohl Kinder im Schnee gespielt. Im Film „Tinkerbell“ gibt es einen Spruch: „Jedesmal, wenn ein Baby das erste mal lacht, wird eine kleine Fee geboren.“ – doch ich gehe einen Schritt weiter und sage ganz allgemein, immer, wenn ein Kind lacht, wird eine Fee geboren, nicht nur beim ersten Lachen. Ja, denn gerade in diesen Zeiten ist lachen so wichtig, und auch die Magie darf im Leben und auf dieser Welt nicht verloren gehen. Desweiteren, Feen sind ja Naturwesen, Beschützer der Natur, und das braucht die Natur dringender dennje.

Der Philipp hat übrigens Fotos gemacht, vom heutigen Schnee.

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart, und für morgen einen braven Nikolaus. 😉

Kategorien
Allgemein Naturverehrung

Naturgedanken/Impressionen am Montag 29.11.2021

Der Schnee taut,

das Wasser plätschert draußen,

in die Regenrinne.

Raben krächzen,

und Elstern stimmen mit ein.

Die Spatzen veranstalteten

bereits am Vormittag

ihre Vogelkonferenz,

mit lautem Durcheinandergetschilpe.

Wunderbare Natur,

egal zu welcher Jahreszeit.

Kategorien
Allgemein Jahreszeiten

zwiespältige Wintergefühle oder das Wetter ist kein Wunschkonzert

Nun also doch, … es schneit. Zuerst fragte ich am iPhone den Sprachassistenten Siri, wie das Wetter ist. Antwort: „Es schneit bei 1°C.“ Kurz darauf rief mich Philipp auf dem Heimweg an und teilte mir ebenfalls mit, dass es schneit.

Nun bin ich zwiegespalten. Einerseits, für meine Selbstständigkeit und Mobilität, mich draußen, mit Blindenstock zu bewegen, ist der Schnee alles andere als gut. Hier hoffe ich, dass er nicht liegen bleibt. Andererseits, dieses Wochenende, erster Advent, da hat es schon was feierliches, wenn es Schnee gibt, morgen soll es ja auch wieder schneien. Also, ich kann es durchaus verstehen, wenn sich Menschen, besonders Kinder, über den Schnee freuen. 😉

Ja, das sind sie, meine zwiespältigen Wintergefühle. Aber so ist das eben. Das Wetter ist kein Wunschkonzert und es ist halt so, der Lauf der Jahreszeiten, der Schnee tut der Natur eben doch gut.

Kategorien
Allgemein Naturverehrung

Wohltuender Salbei

Es tut mir/meinem Zahnfleisch mit der OP-Wunde gut, mit Salbeitee den Mund zu spülen.

Ich danke der Natur dafür, dass sie Kräuter wachsen lässt, die uns und unsere Gesundheit/Selbstheilungskräfte unterstützen. I love Nature ❤