Kategorien
Allgemein

Gedanklich ein Monat zurückreisen, tröstende Natur und warten

Ja ich weiß, im hier und jetzt leben ist wichtig, dennoch reise ich gedanklich ein Monat zurück, denn genau vor einem Monat war mein Geburtstag, ein Ereignis, mit positiven Erinnerungen. Man fühlt sich einfach besser, wenn man sich schöne/positive Erinnerungen zurückholt, wenn im hier und jetzt alles öde und unbefriedigend ist, oder zumindest vieles.

Gestern bin ich dann noch im Garten unten gewesen, quasi aus der Wohnung geflüchtet, weil Philipp weiter versucht hat, das lautbrüllende Samsung-Ding so einzustellen, dass man die Lautstärke regulieren kann, ohne Erfolg. 😦 Die Natur hatte etwas tröstendes, aber leider war es gestern ziemlich kühl im Schatten und durch den Wind. Nix mit lauem Sommerabend. Trotzdem, die frische Luft fühlte sich angenehm an, doch irgendwann war es im T-Shirt zu kühl und Jacke oder Pullover hatte ich vergessen.

Jetzt heißts erstmal warten. Philipp hat beim Fachmarkt angerufen, das Problem geschildert, und nun müssen wir auf einen Rückruf warten.

Kategorien
Impulse und Eingebungen

Textimpuls/Eingebung, eine Wurzel führt immer ans Ziel …

Eine Wurzel
führt immer ans Ziel,
nämlich zu einem Baum,
der Dich einlädt,
bei ihm Kraft zu tanken.
Ein Baum, der sich
darüber freut,
wenn Du ihn
aus Liebe
und Dankbarkeit umarmst.

Textimpuls/Eingebung vom 14.08.2022

Kategorien
Gedicht-Gedanken Naturverehrung

Naturverbindung leben Gedicht-Gedanken

Naturverbindung leben

Wiedermal ist es
eine laue Sommernacht,
habe etwas Zeit
im Garten verbracht.
Naturverbindung leben,
und als Geschenk einen Teppich
aus Dankbarkeit weben,
der sich Kraft meiner Vorstellung
über die ganze Erde ausbreitet,
für all das gute und schöne,
was uns Mutter Erde
aus Liebe bereitet.

09.08.2022

Kategorien
Allgemein

Stehen bleiben und staunen – Naturimpressionen am Sonntag

Das war heute ein schöner Spaziergang. Die Natur hält so viel schönes bereit, da muss man einfach stehenbleiben, staunen und sich freuen.

Eine Schnecke war da, in ihrem Haus. Konnte mich auf den Boden hocken und vorsichtig das Haus befühlen.

Die Eicheln am Boden lassen bereits Frühherbstgefühle aufkommen.

Außerdem Früchte, wo wir uns aber nicht sicher waren/sind, ob es essbare Früchte sind oder nicht. Wie auch immer, Philipp hat all diese Naturimpressionen mit der iPhone-Kamera eingefangen, so kann/können ich/wir sie Euch zeigen. 🙂

Kategorien
Allgemein

War schön bewusster Naturkontakt

War schön, der Nachmittagsspaziergang zum/in den naturbelassenen Weg, zu den Lieblingsbäumen. Bei der älteren Eiche wieder lange gestanden. Bewusst den Kontakt gesucht, darum gebeten, meine Akkus wieder aufladen zu dürfen usw. Zwiegespräche mit der Natur sind so schön. Die Antworten bekommt man meist über ein inneres fühlen und/oder über die Intuition. In meinem Fall war es wie so eine Art Energiedusche und die Luft, die ich einatmete, kam mir aufeinmal besonders frisch vor, als wäre sie noch extra belebend aufgeladen worden.. Ja, in diesen Fällen/Momenten muss man den Verstand ausschalten, weil sonst plappert der dazwischen, so von wegen alles nur Einbildung und so‘n Quatsch. Nein, beim Kontakt zur/mit der Natur gilt es, aufs Herz und auf die Intuition zu hören. ☺️🌈🧝🏻‍♀️

Kategorien
Allgemein

Es wettert und ich kann (noch) nicht schlafen + tiefsinnige Gedanken

Es wettert, mit Regen, Blitz und Donner. Und ich denke mit Traurigkeit daran, dass das Unwetter letzte Woche das Heimatdorf meiner Familie mütterlicherseits so sehr zerstört hat. Philipp hat mir Bilder beschrieben. Dort, wo früher asphaltierte Straßen waren, gibt es jetzt meist nur noch Erdwege. Ja quasi die ganze Infrastruktur wurde im wahrsten Sinne des Wortes dem Erdboden gleich gemacht. Im Moment gibt es eine behelfsmäßige Straße, die nur von den Einsatzkräften befahren, und für lebensnotwendige Fuhren, wie Lebensmittel an den Nahversorger liefern, benutzt werden darf.

Das zeigt deutlich, alles, was der Mensch in mühevoller Arbeit aufgebaut hat, kann durch die Gewalten der Natur binnen weniger Augenblicke vernichtet werden. Zum Glück gibt es „nur“ einen Toten, der von den Wassermaßen mitgerissen wurde. Viele oder einige haben ihr Hab und Gut verloren und Häuser sind beschädigt oder gar ganz zerstört.

Ohne jemandem was Schlechtes wünschen zu wollen, aber vielleicht musste das so kommen, damit die Menschen sich wieder in Zusammenhalt üben. Denn leider ist es ja in Dörfern so, die Leute stehen zusammen und lästern über andere Dorfbewohner ab. Die Leute dort haben jetzt die Möglichkeit, sich was neues aufzubauen, ein Dorf, wo man in Gemeinschaft zusammenlebt, ohne andere, wenn auch „nur“ hinterm Rücken schlecht zu machen. Denn, ganz egal, welche Eigenheiten wir haben, ob wir groß, klein, dick oder dünn sind, welche Hautfarbe und/oder welcher Nationalität wir angehören, wir sind doch alle gemeinsam eines, Menschen aus Fleisch und Blut, mit Herz, Seele und Gefühlen. ❤ Das sind halt so tiefsinnige Gedanken, die mir so kamen, dass diese Naturkatastrophe auch etwas positives mit sich bringen könnte, ohne etwas beschönigen, oder Menschen verurteilen zu wollen. Wie oben schon geschrieben, macht es mich sehr traurig.

Nun, da ich mir dies jetzt von der Seele geschrieben habe, werde ich mich doch langsam aber sicher ins Bett zurückziehen. Zum Glück muss ich heute nicht früh raus, erst morgen, am Mittwoch wieder.

Kategorien
Glücksfunken

Glücksfunke 04.07.2022

Glücksfunken sind kleine Dinge, die Dir positiv im hier und jetzt gerade bewusst auffallen.

Kräftiger, kurzer, aber erfrischender Regenschauer in der Früh. Ein aufatmen in der Natur. Und auch ich ziehe die frische Sommerregen.Morgenluft tief in mich hinein.

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, Gedicht Zauberreich Natur

Zauberreich Natur
Jeder Wald

Ist ein Zauberwald.

Aber nicht nur das,

denn die ganze Natur

ist ein einziges

großes Zauberreich.

Öffne Dich

Mit all Deinen Sinnen

Dem Zauber der innewohnt

Dem großen und ganzen,

so facettenreich,

alle eins und doch individuell,

Menschen, Tiere,

Steine und Pflanzen.

Sieh sie Dir an, die Blumen,

befühle sie,

rieche sie.

Der Duft von Blüten und Blumen

Ist Magie,

weil er froh

und glücklich macht.

Lehne Dich vertrauensvoll

An einen Baum.

Gib dem Gefühl der Geborgenheit

In Dir Raum.

Auch das ist Magie,

die Magie des Augenblicks.

Vom Zauber der Natur durchdrungen,

von Magie umgeben,

sind wir alle,

die wir hier

auf diesem schönen Planeten

Erde leben.

22.06.2016

Kategorien
das Kind in mir Naturverehrung

Wunder der Natur

Eines von vielen Wundern der Natur ist diese große, pralle Blumenknospe. Was das wohl für eine Blume wird/ist, wenn sie erst einmal aufgeblüht ist? …

Das Kind in mir und die Fee in mir freuen sich gleichermaßen. Es ist ein kindliches Staunen und die Freude darüber, etwas neues in der Natur vor unserem Haus beobachten zu können. 🙂 Und genau das sollten wir uns immer bewahren, etwas Kindliches, um in allem, was lebt, ein Wunder zu sehen. ❤

Kategorien
Impulse und Eingebungen Intuition und Spiritualität Naturverehrung

Impulse/Gedanken zur Teemischung „never ending Love“

Ich hatte ja letzte Woche im Teegeschäft eine Teemischung „never ending Love“ anlässlich unseres Hochzeitstages geschenkt bekommen. Zu eben diesem Tee ist mir eine Eingebung gekommen, oder vielmehr etwas bewusst geworden. Diese Impulse/Gedanken möchte ich nun nachfolgend aufschreiben:

Die Kräuter und Früchte in der Teemischung „never ending Love“ sind ein Zeichen/Symbol für die unendliche Liebe der Natur zu uns Menschen. Ja, natürlich, ganz allgemein, auch unabhängig von dieser spezifischen Teemischung bekommen wir von der Natur so vieles wertvolles zur Verfügung gestellt, was uns nährt und/oder auch heilt/die Selbstheilungskräfte fördern/aktivieren kann, aber im Fall der oben genannten Teemischung wird für mich besonders deutlich, die unendliche Liebe der Natur/Mutter Erde zu uns Menschen. Und es ist mehr als gerechtfertigt, dass wir uns dazu bekennen, der Natur etwas zurück zu geben, durch Dankbarkeit, Respekt und Liebe zu allem, was lebt.