Kategorien
Allgemein

Telepathisch die Uhrzeit erfragt…

Ich wollte ihn gerade fragen, wie spät es denn ist. In diesem Moment sagte Philipp: „So, jetzt ist es 7:25 Uhr.“ Ich: „Ich wollt Dich grad nach der Uhrzeit fragen, hast meine Gedanken gelesen.“ 😉

Solche Sachen passieren uns öfters, der Eine denkt, der Andere sprichts aus. Das kann kein Zufall sein. Wir sind 100% davon überzeugt, dass hier eine Seelenverwandschaft besteht.

Unsere Liebesgeschichte, vom Kennenlernen bis zur Hochzeit, war ja auch magisch. Ich mache im Blog mal eine Seite, auf der ich meine bzw. unsere magische Liebesgeschichte aufschreibe.

Heute habe ich aber erstmal diesen wichtigen Termin. Um 10 vor 8 müssen wir los zum Bus. Also komme ich fürs Erste zum Ende. Das war ein kleines Lebenszeichen. 🙂

Kategorien
Allgemein

Ohrenstreiche

Guten Morgen!

Schön, wenn ein Tag schon so lustig beginnt.

Wir haben für Tee/Kaffee immer Würfelzucker. Als mein Mann meinte: „Ich tu schon mal einen Würfel in die Tasse.“, hab ich voll den Blödsinn verstanden: „Ich tu schon mal einen Büffel in die Tasse.“. Hab ihm das auch mitgeteilt, und wir haben herzhaft darüber gelacht.

Und oben beim Wort „beginnt“ wäre mir beinahe ein Wortverdreher passiert, „gebinnt“. 😉

In diesem Sinne wünsche ich allen einen schönen Sonntag. 🙂

Kategorien
Allgemein

Nachtrag von gestern +Gedanken&Erfahrungen Naturverbundenheit und Freundschaft

Psychotherapie gehabt.

Den Philipp nachdem er von der Arbeit kam etwas getröstet, weil er ungerecht behandelt worden ist. Er vermittelte ein Telefongespräch aus der Telefonzentrale an eine Sachbearbeiterin, die warf das Gespräch allerdings aus der Leitung. Die Kundschaft rief dann erneut an, und behauptete, er, also Philipp hätte sie rausgeworfen, was natürlich nicht stimmt. Bin ja mal gespannt, was die Leiterin dazu sagt. Ich hab ihm gesagt, er soll heute Früh gleich zur Chefin und das melden. Weil, wie kommt er denn dazu, dass er unschuldig ist, und dennoch eins aufn Deckel kriegt? Nein, das ist nicht einzusehen!!!

Wir waren dann noch gemeinsam einkaufen und haben danach gemütlich zu Abend gegessen.

Ach ja und seit langem waren wir wiedermal beim Baumfreund im Garten. Ich mag und brauche den innigen Kontakt zur Natur. Ich rede auch gedanklich mit dem Baum. Für oberflächliche Menschen mag das verrückt klingen, aber auch Bäume sind beseelte Lebewesen, die sich über Zuwendung freuen. Freunde zu haben muss sich nicht zwangsläufig auf Menschen beschränken. Ich möchte ja keinem Menschen zu nahe treten, aber oftmals ist man, wenn man Tiere oder Bäume zum Freund hat besser aufgestellt, als zwischenmenschliche Freundschaften. Tiere und Bäume nehmen Dich vorurteilsfrei an, so wie Du eben bist, ohne zu bewerten. Ich wünschte, es würde mehr vorurteilsfreie Menschen geben. Die Menschen sollten von der Natur lernen, aber nur die wenigsten tun das. Und wer denkt, mit einem Tier oder mit einem Baum könne man nicht kommunizieren, der irrt. Es ist nur eine andere Kommunikation, als die Zwischenmenschliche. Es ist eine Kommunikation über das Herz und eben auch telepathisch. Aber okay, nicht jeder hat diesen Zugang dazu. Es geht mir hier auch nicht darum, anderen meine Sichtweise aufzudrücken. Ich kann schließlich nur über meine eigenen Erfahrungen schreiben. Mir kam gerade ein kleines Gedicht zum Thema Unvoreingenommenheit in den Sinn, das muss ich unbedingt aufschreiben, bevor es wieder aus dem Kopf ist.

Um auf den gestrigen Tag zurück zu kommen, am Abend gab es noch ein Telefonat mit meinem lieben Onkel Ronald. Ich habe mich sehr über seinen Anruf gefreut.

So, nun beende ich diesen Nachtrag von gestern.

Kategorien
Allgemein

Ein Resümee zum Samstag, 16.02.2019

Wir haben einen Ausflug zum See gemacht, sind spazieren gegangen und in der Sonne gesessen. Weil kein Wind war, war es richtig angenehm warm. Am Sonntag soll ebenfalls wieder so schönes Wetter sein, somit werden wir sicher auch wieder etwas unternehmen.

Ich glaube zwar nicht, dass der heurige Winter schon endgültig vorbei ist, aber der Frühling schickt schon mal ein kleines Stelldichein. 🙂

Kategorien
Allgemein

Ausmisten, Sammelleidenschaft, Wochenende, „Gelendewagen“ und Musik

Am Freitag habe ich die Zeit damit verbracht, etwas auszumisten. Ich bin ja eine „alte“ Plüschtier- und Puppensammlerin. Ich wollte mal aussortieren, was mir noch wichtig ist, und was nicht. Der Grund, warum ich aufräumen und ausmisten wollte war/ist, ich habe ein ganz bestimmtes Stofftier gesucht, dass ich schon sehr lange vermisst habe. Dieses Stofftier ist so wichtig, dass ich eben beschlossen habe, die Geschichte dazu in einen Extra-Eintrag zu schreiben, erstmal hier zum Thema Wochenende.

Ja, wieder ist das Wochenende fast um, ein sehr gemütliches, ruhiges Wochenende, wobei wir am Samstag bei schönstem Winterwetter einkaufen waren, z.b benötigten wir dringend Katzenstreu. Wir hatten unseren Trolley, bzw. Treppensteiger mit. Das ist ein Gestell mit Reifen, auf dem eine große Einkaufstasche befestigt ist. Treppensteiger deshalb, weil man die Einkäufe nicht über die Stiegen tragen muss, sondern man kann es die Stufen hinter sich hinaufziehen. Gestern meinte ich so zum Spass zum Philipp: „Heute fahren wir wieder den Gelendewagen aus.“ Er: „Wieso?“ Ich: „Naja, ich finde, so ein Treppensteiger ist wahrlich ein Gelendewagen unter den Trolleys.“ 😉 Das Ding, der „Gelendewagen“ war zwar schweineteuer, aber aus dem Alltag ist er nicht mehr wegzudenken, vor allem bei großen, schweren Einkäufen.

Am Samstagabend hörten wir uns die Mailbox in Radio Kärnten an. An diesem Abend in dieser Sendung können sich die Hörer Musik wünschen. Unter anderem wünschte sich jemand ein Lied von Friedrich Schütter. Ich mag den total! Seine Texte sind so tiefsinnig und poetisch. Dieses Lied wurde gespielt:

https://youtu.be/KIEc7_JRBig
Und weils so schön ist, hier noch eins:

https://youtu.be/O_JjcIVrNQw
Der Sonntag war mit 6 Grad in Klagenfurt recht mild, wenn auch nicht mehr so sonnig wie am Samstag. Darum zogen wir es vor, heute zu Hause zu bleiben.

Soweit ein Eintrag zum Wochenende. Spätestens morgen im Laufe des Tages gibts dann die Geschichte über das oben erwähnte, besondere Stofftier.

Kategorien
Allgemein

Restaurant-Impressionen von gestern Abend

Gestern hatten wir einen netten Abend. Beinahe hätte uns aber diesmal wieder das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn es hat richtigen Eisregen gegeben, es war, Verzeihung den Ausdruck, saurutschig. Wir wollten ja eigentlich zur Busstation gehen, um mit dem Bus in die Stadt zu fahren, aber bevor es einen von uns, oder uns beide auf dem eisigen Boden hinschmeißt, sind wir besser mit dem Taxi gefahren, es war einfach zu gefährlich.

Es war wie immer ein gemütliches Ambiente, und Philipp hat nach dem Essen ein Foto gemacht, sozusagen als Restaurant-Impressionen. Ich hatte meinen Lieblingspullover mit dem Herzmuster an..

Und was gab es eigentlich zu feiern? Philipp bekam gestern die Mitteilung, dass alle Altlasten getilgt sind, das bedeutet Schuldenfreiheit, die Eigentumswohnung gehört jetzt auch ganz ihm. Na, wenn das kein Grund zum Feiern ist? 😉 Es war, im wahrsten Sinne des Wortes ein Freudenfest! 🙂

Kategorien
Allgemein

Geheimnistuerei

Poah, ich bin so aufgeregt! Vorhin rief mich Philipp an. Er: „Schatz, wohin willst Du heut Abend?“ Ich: „Ähm, wieso?“ Er: „Naja, wir gehen heute essen. Ich: „Okay, und zu welchem Anlass?“ Er: „Es gibt was zu feiern. Mehr verrate ich noch nicht.“

Äh ja seltsam, diese Geheimnistuerei. Was könnte das wohl sein? – Verheiratet sind wir bereits, also ist ein Heiratsantrag schon mal definitiv ausgeschlossen. 😉

Aber was es auch immer heute zu feiern gibt, ich habe mir gewünscht, in das Restaurant zu gehen, in welchem wir die Hochzeitstafel hatten, ins Restaurant im Landhaushof.

Eigentlich wollten wir im Mai, ende Mai unseren 5. Hochzeitstag dort feiern, hatten auch schon reserviert, aber an diesem 29. Mai 2018 war so schlechtes Wetter, es schüttete wie aus Kübeln, da haben wir gesagt nein, nix is mit essen gehen, wir lassen uns was vom Lieferdienst bringen. Hat auch gepasst, und wir sind trocken geblieben. 🙂 Zum Glück konnten wir die Tischreservierung kurzfristig noch stornieren.

Ich kann es kaum erwarten, bis Philipp endlich von der Arbeit kommt, um zu erfahren, was los ist, was es zu feiern gibt.

Kategorien
Allgemein

Winterspaziergang am Sonntagnachmittag

Heute war das Wetter zwar nicht so schön wie gestern, und dennoch haben wir die Bewegung an der frischen Luft genossen. Wir waren etwa eine Dreiviertel Stunde unterwegs. Zumeist sind die Straßen und Wege gut geräumt, also Schnee- und eisfrei. Apropos Schnee, morgen soll es bei uns wieder schneien, bzw. in der Nacht auf morgen.

Kategorien
Allgemein

Musik und Sternbilder-Wortspielerei

Heute (mittlerweile gestern) haben wir am Abend einfach nur Musik gehört im Radio, da lief unter anderem dieses Lied, „Nordstern“, von Ina Regen. Für alle, die das Lied nicht kennen, hier das Video:

Philipp meinte scherzhaft: „Ah nicht der Oststern?“, ich: „Nein, noch besser, der Südstern.“ Daraufhin erklärte er, dass es ein Sternbild, das Kreuz des Südens tatsächlich gibt. Ich: „Wer malt im Himmel die Sternbilder?“ Tja, die Sternengel müssen wahrliche Künstler sein, denk ich mir zumindest. 😉

Kategorien
Allgemein

Zöpfe

Meine Haare sind jetzt lang genug, um mir zumindest 2 Zöpfe flechten zu können.
Nein, ich habe nicht vor, mir die Haare elendslang wachsen zu lassen. Sobald es wärmer wird, lasse ich sie mir wieder schneiden.
Wir haben die Bilder vor dem Haus, mit der Winterlandschaft im Hintergrund gemacht, also Philipp hat sie gemacht.

Haha, fast verschrieben, statt „Hintergrund“ „Wintergrund“. 😉