Kategorien
Allgemein

Sonnenuntergang

Philipp hat gerade vom Himmel geschwärmt, die schönen Farben. Er hat von unserem Balkon aus den Sonnenuntergang fotografiert, das möchte ich Euch nicht vorenthalten, auch und obwohl ich es selbst nicht sehen kann. 🙂 Ich bin allerdings nicht traurig darüber, denn ich bin voller Vorfreude und Hoffnung auf den Frühling, wo es dann wieder für alle Sinne was zu erleben gibt, mit dem Duft der Blumen und dem Vogelgezwitscher. 😉

Kategorien
Allgemein

Einfädel-Wortspiel

Gestern Abend sah sich Philipp den Skislalom der Damen an. Mehrere Läuferinnen hatten da wohl eingefädelt, und Philipp meinte: „Wollen die Slalomläuferinnen nähen lernen, weil sie einfädeln?“ 😉

Kategorien
Allgemein

Ein Mittwoch mit Höhen und Tiefen

Heute hatte der Philipp einen freien Tag, weil der Heizungableser kam. Wir, insbesondere Philipp, war für 3 Wohnungen verantwortlich, also den Techniker reinlassen, dann wieder ordnungsgemäß absperren usw. Bei unserer Wohnung und in der von der Schwiegermutter hat alles geklappt, jedoch, bei der dritten Wohnung einen Stock über uns, funktionierte der Schlüssel nicht. Der ging nicht mal ins Schlüsselloch. Dabei war sich Philipp sicher, den richtigen Schlüssel gehabt zu haben. Dieser Schlüssel wird extra verwahrt, ist also nicht am Schlüsselbund, und ansonsten haben wir eigentlich keine Extra-Schlüssel in der Schublade liegen. Also hat er den Nachbarn angerufen, der noch in Wien weilt, hat dann das Handy an den Heizungstechniker übergeben und der Nachbar hat für Freitag noch einen Termin bekommen, dann ist er selber da. Die ganze Sache war dem Philipp echt peinlich. Er tat mir richtig leid. 😦

Um die Stimmung wieder etwas aufzulockern, waren wir in der Stadt, zuerst im Nordseerestaurant was essen, und schließlich noch etwas bummeln und ein paar Sachen einkaufen. Das war wieder schön.

Beim Heimkommen ging dem Philipp ein Reißverschluss seiner Bauchtasche kaputt, als er seinen Schlüssel rausholen wollte. Und alles, was in der Tasche, in dem Fach war, landete auf dem Boden, auch das Handy. Zum Glück ist es gut durch die Hülle geschützt. Wäre ja zusätzlich blöd gewesen, wenn das, noch recht neue iPhone einen Schaden genommen hätte. Also alles aufsammeln und dann konnten wir endlich hoch gehen in die Wohnung.

Ja, der heutige Tag war durchwachsen. Aber wenigstens sind wir alle gesund und munter. 🙂

Mit der Geschichte bin ich heute nicht weiter gekommen, da möchte ich aber dennoch versuchen am Ball zu bleiben. Gestern habe ich Kapitel 3 und 4 geschrieben, und ich möchte morgen wieder weiterschreiben.

Kategorien
Allgemein

Erleichterung

Jetzt muss ich gleich noch einen kleinen Beitrag hinterher schießen. 😉

Ich/wir bin/sind so erleichtert!!! Philipp hat sich wieder vollkommen erholt, hatte heute normalen Stuhlgang. *freu*

Kategorien
Allgemein Katzen

Süße Franzi und gute Nachrichten

Der Philipp hat die Franzi fotografiert auf dem Sofa. Da sieht sie direkt in die Kamera. Immer wieder faszinierend, wie gut die Katzen auf ihren Namen reagieren. Sobald der Philipp ihren Namen rief, sah sie schon her und so konnte er dieses Foto machen.

Die gute Nachricht ist, Philipp geht es seit heute eindeutig besser. Heute hat er allerdings noch sicherheitshalber einen Schonkosttag eingelegt. Zum Blödeln ist er auch schon wieder aufgelegt, und das ist ein gutes Zeichen. 😉

Kategorien
Allgemein

Schwieriger Start ins Jahr 2022

Das Jahr hat für meinen Mann Philipp nicht so gut begonnen. Seit Samstag, genau seit dem 1. Januar litt er unter Durchfall, fühlt sich müde und abgeschlagen. Schonkost ist momentan angesagt. Am Sonntag meinte er, es ginge schon wieder, hat wieder normal gegessen, ein Bier getrunken, am Sonntag waren wir sogar noch/wieder ganz normal spazieren, doch dann kam am Montag der Rückfall. 😦 Seither trinkt er nur noch Tee und isst Zwieback. Ja er meint sogar, im Moment hat er gar keine Lust auf Bier.

Gestern hat er, auf Anraten seiner Schwester einen Coronatest gemacht, und dieser ist zum Glück negativ. Na, wenigstens etwas.😌

Nun hoffen wir, dass es schnell wieder bergauf geht und das das Jahr doch noch eine positive Richtung einschlägt. Letztes Jahr hatte er ja im Jänner den Sturz, mit Schulterbruch. Ja klar, dagegen ist so eine Magendarm-Geschichte ja nichts, aber trotzdem, wer will schon so miserabel in ein neues Jahr starten?

Mir kam so der Gedanke, vielleicht lag/liegt es am Sushi, dass wir am Silvesterabend gegessen haben. Mir geht es zwar gut, aber vielleicht war bei ihm was dabei, bei seiner Sushi-Portion, was nicht mehr so in Ordnung war, und, ich sage mal so, eine kleine Lebensmittelvergiftung ausgelöst hat. Nein es liegt mir fern, irgendwelche Diagnosen zu stellen, aber man macht sich halt so seine Gedanken. Seit er auf Schonkost ist, hat er wenigstens keinen Durchfall mehr, fühlt sich aber dennoch noch etwas matt und abgeschlagen.

Da fällt mir gerade ein, … ich hatte ja im Bericht Weihnachten 2021 darüber geschrieben, dem Onkel Ronald+Karin ging es ja auch nicht gut. Und dem Philipp.ging es am 26. Dezember Abends schon mal kurz nicht so gut, er erholte sich dann aber wieder, wobei das nur „die Ruhe vor dem Sturm“ war, denn weniger als eine Woche später traten bei ihm die selben Symptome auf, wie beim Onkel Ronald. – mag sein, dass, unabhängig von Corona noch irgendein anderer blöder Virus in der Luft liegt, wer weiß? … Tja, ich bin im Moment die Einzige, die noch überhaupt nix abgekriegt hat und ich will hoffen, dass dies so bleibt.

Gute Nacht und bleibt alle gesund. 🙂

PS.: Ja zuerst schrieb ich am 1. Januar, dass wir gut im Jahr 2022 angekommen sind/wären, da war mir aber noch nicht klar, dass es ihm so schlecht geht, das kam erst im Laufe des Tages.

Kategorien
Allgemein

Nachträgliche Weihnachtsfreuden – Geschenke-Nachreichungen

Weil wir Weihnachten nicht in Klagenfurt waren, haben wir die Weihnachtsgeschenke von Philipp seiner Schwester erst nachträglich bekommen. Schwiegermutter war ja über Neujahr auch nicht da, und die Schwägerin ist wieder in Wien, hat uns sozusagen die Geschenke da gelassen und Schwiegermutter hat sie uns heute gegeben.

Er hat von seiner Schwester Kuschelsocken, so Weihnachtssocken bekommen, mit Weihnachtsmann drauf und Rubbellose. Ich habe ein kleines Kosmetiktäschchen bekommen, darin eine Seife in Blumenform. Vom Geruch her ist es Rose. Das finde ich sehr nett. 🙂 Von seiner Tante hat er ein Kuvert mit einem Geldbetrag bekommen. Ja, natürlich, er verdient zwar sein eigenes Geld, aber sie weiß nie, was sie schenken könnte, und um das Geld können wir uns selber was gönnen. Sowohl bei seiner Schwester, als auch bei der Tante hat Philipp heute Abend angerufen und sich in unser beider Namen für die Geschenke bedankt.

Kategorien
Allgemein

Wortpralinen gefüllt mit Liebe

Heute Abend sagte Philipp:

„Ich hab Euch vier so lieb!“ — man konnte so richtig die Liebe in den Worten fühlen. Wärme machte sich in meinem Herzen breit. Und natürlich, ich kann diese Liebe 100%ig erwidern. ❤ Ich habe außerdem zu ihm gesagt, dass man die Liebe so richtig gehört und gespürt hat, als er die Worte sprach. Und er meinte, ihm sind währenddessen die Tränen gekommen, vor Liebe und Rührung.

Kurz darauf kam mir so der Impuls, diese Worte sind Wortpralinen, gefüllt mit Liebe. Und Wortpralinen, gefüllt mit Liebe, sind Seelennahrung. ❤

Kategorien
Katzen

Die Franzi ist ein Schelm

Diese Fotos hat der Philipp gestern spätabends von der Franzi gemacht. Da war sie oben im Hochbett und hat durch die Absperrung nach unten geschaut. Philipp meinte, das kam so richtig schelmisch rüber. Na ja, wir nennen sie ja nicht umsonst „Koboldkatze“. 😉

Unter dem Bett bildet sich dann so eine Art Höhle, zusätzlicher Stauraum, wo noch Regale, zwei Kommoden und mein Schreibtisch stehen. Ich hab den Vorteil, dass ich nicht so groß bin, muss also nie aufpassen, dass ich mir den Kopf am Bett stoße, passe gut drunter durch. Viele Cm zwischen meinem Kopf und dem Bett wären aber nicht mehr. 😉

Kategorien
Allgemein

Positive Momente, 05.12.2021

Es war heute ein ganz geruhsamer 2. Adventsonntag. Es hat fast den ganzen Tag geschneit. Und obwohl ich, wie man weiß, vom Schnee ja alles andere als begeistert bin, war es doch magisch, dass es heute am 2. Adventsonntag geschneit hat. Ich sehe den Schnee zwar nicht, aber die Atmosphäre ist spürbar. Mit der Schneeschicht legt sich so eine Ruhe über alles.

Am frühen Nachmittag habe ich mich über das Kinderlachen im Garten der Wohnanlage gefreut. Da haben wohl Kinder im Schnee gespielt. Im Film „Tinkerbell“ gibt es einen Spruch: „Jedesmal, wenn ein Baby das erste mal lacht, wird eine kleine Fee geboren.“ – doch ich gehe einen Schritt weiter und sage ganz allgemein, immer, wenn ein Kind lacht, wird eine Fee geboren, nicht nur beim ersten Lachen. Ja, denn gerade in diesen Zeiten ist lachen so wichtig, und auch die Magie darf im Leben und auf dieser Welt nicht verloren gehen. Desweiteren, Feen sind ja Naturwesen, Beschützer der Natur, und das braucht die Natur dringender dennje.

Der Philipp hat übrigens Fotos gemacht, vom heutigen Schnee.

Ich wünsche allen einen guten Wochenstart, und für morgen einen braven Nikolaus. 😉