Kategorien
Katzen

Wellnesskater

Philipp nahm ein heißes Bad. Danach legte er sich aufs Sofa. Kurz darauf kam der Merlin und legte sich auf den Philipp drauf. „Er spürt meine Verspannungen.“, stellte Philipp fest. Ja es ist erstaunlich, welches Feingefühl Katzen haben. Und mir kam der Gedanke, man sollte in Thermen/Wellnesstempeln und/oder Kureinrichtungen Katzen halten. Vor allem in Ruheräumen, wo es sich die Menschen gemütlich machen, finden es ja meist auch Katzen gemütlich. Und das Schnurren von Katzen wirkt ja nachweislich auch positiv auf uns. Das wäre dann sozusagen eine Art tiergestützte Therapie für Menschen, die Kur- und Wellnesseinrichtungen besuchen. 😉 Also ist bzw. war unser Merlin heute so etwas wie ein Wellnesskater. 😉

Kategorien
Allgemein

Kleine Liebesbotschaften im Alltag

Obwohl und auch wenn wir beide gemeinsam in der Wohnung sind, schicken wir einander manchmal schriftlich kleine Liebesbotschaften, per Mail, Sms oder WhatsApp. Dies geschieht meist ganz überraschend, wenn der/die andere gerade nicht damit rechnet. So passiert heute, gerade vorhin. Ich checkte meine Mails, als ich vom Philipp eine Mail eine Mail im Postfach fand, die er, wie ich der Uhrzeit entnehmen konnte, erst wenige Minuten davor geschrieben und versendet hatte. Betreff: „Liebe“, Text: „Ich liebe Dich mein Schatz.“, und ein ❤

Ja klar sagen wir es uns einander auch verbal, aber ich finde, diese kleinen Liebesbotschaften in schriftlicher Form versüßen einem zusätzlich den Tag. Das ist fast sowie Liebesbriefchen schreiben, nur halt an den eigenen Partner. 😉

Kategorien
Katzen

Francesca

Das war gestern am Abend eine Augenblickskomik, mit der Franzi. Wir saßen auf dem Sofa, die Franzi saß vor einem unserer Kleiderschränke, und der Philipp sagt: „Francesca, komm her!“, und tatsächlich kam die Franzi hergelaufen und sprang aufs Sofa, genau zwischen uns. 😉 Witzig, dass sie tatsächlich auf „Francesca“ reagiert hat.😆😂🐈🤣

Kategorien
Allgemein

Wieder vereint seit 1:45 Uhr …

Der nachfolgende Eintrag ist eigentlich Nachts entstanden. Doch aus irgend einem Grund bin ich statt auf „veröffentlichen“ bei der „als Entwurf speichern“-Schaltfläche angekommen. Ja und nun kommt das nächtlich geschriebene halt jetzt. Egal. 😉

Ich hatte schon geschlafen. Um halb 2 Uhr Nachts bin ich aufgewacht, wunderte mich etwas, noch immer kein Philipp da. Nein ich habe nichts dagegen, dass er Nachts so lange weg war, aber es ist für mich sehr ungewohnt, Nachts so ganz allein zu sein und allein aufzuwachen. Um ca. 1:45 kam er dann, nachdem er seinen Halbbruder und seinen Cousin zum Auto begleitet hatte. Ja, es scheint eine recht nette Familienfeier gewesen zu sein. Schwägerin kam ja auch extra aus Wien. Die Frau vom Cousin war jedoch auch nicht dabei, die ist krank. 😦 Und die Tante vom Philipp, das ist der Wehmutstropfen, kann nirgends mehr hin. Es geht ihr sehr schlecht. Sie war lange im Krankenhaus und ist jetzt im Pflegeheim. Einerseits nach einem Sturz Wirbelbruch und andererseits ist die Demenz schon sehr weit fortgeschritten, sie erkennt kaum mehr jemanden. Jetzt kämpft der Cousin um die Obsorge für seine Mutter. Schwierige Geschichte. … jedenfalls ansonsten scheint Schwiemu sehr zufrieden gewesen zu sein.

Zuerst waren sie im Restaurant Martini-Gansl essen, dann noch alle bei ihr und haben Sekt getrunken und sich alles mögliche erzählt. Im Nachhinein war es vielleicht doch ein bisschen schade, dass ich nicht mit war, aber das weiß man im Vorhinein nie so genau.

Egal, mir ging es am Freitagabend auch nicht schlecht. Ließ mir was zum Essen vom Italiener kommen und ja, war ein ganz entspannter Abend. Und nun sind mein Schatz und ich wieder vereint. 🙂

Kategorien
Allgemein

Verplantes Wochenende und Selbstfürsorge

Heute Abend ist die Geburtstagsfeier von Schwiegermutter, der ich allerdings nicht beiwohnen werde, Philipp wird alleine hingehen. Ich fühle mich einfach nicht in der Verfassung. Mein, ohnehin nur sehr dünnes Nervenkostüm würde ihre Unberechenbarkeit nicht ertragen man weiß ja nie, wie sie drauf ist. Nein lieber mache ich mir heute einen gemütlichen Abend zu Hause. – ja, man muss sich einfach abgrenzen, mehr auf sich selber achten und nicht aus oberflächlicher Höflichkeit irgendwo hingehen, wo man mit Personen zusammen ist, mit denen man sich nicht wohlfühlt. Das hat nichts mit Egoismus zu tun, sondern vielmehr mit Selbstfürsorge.

Huch, jetzt bin ich weit abgeschweift. Also weiter, mit der Wochenendplanung: Am Samstag, also morgen wollen wir die Familien- Gesundheits und Brauchtumsmesse besuchen, einen gemütlichen Messebummel machen. Darauf freue ich mich schon.

Am Sonntag, da weiß ich noch nicht, was ich machen werde, aber Philipp geht erneut ins Fußballstadion.

Soweit nun meine/unsere Wochenendvorschau. Ich wünsche Euch abschließend auch ein schönes Wochenende. 🙂

Kategorien
Allgemein

Nette Nachbarn

Gestern gegen Abend war der Philipp nochmal bei den Nachbarn, welche ihm am Morgen Hilfe geleistet hatten, als er gestürzt war. Eine Packung Merci-Pralinen hatte er auch dabei. Sie meinten zwar, es wäre nicht notwendig gewesen, sich noch extra zu bedanken/erkenntlich zu zeigen, weil so etwas sollte selbstverständlich sein, aber ihm und uns war es trotzdem wichtig hier ein Zeichen der Dankbarkeit zu setzen. Wirklich sehr nette Menschen. 🙂

Kategorien
Katzen

Sie schlafen so friedlich🐈‍⬛🐈❤️

Merlin und Franzi auf dem Kratzbaum, nebeneinander, friedlich schlafend, hat sie der Philipp gerade vorhin fotografiert. Das gehört auf alle Fälle jetzt noch am Abend/in der Nacht gepostet, passt einfach. 😉

Kategorien
Allgemein

Ungutes Pflaster

Als wir uns in der Mittagspause an der Bushaltestelle trafen, erzählte Philipp mir, dass er in der Früh, auf dem Weg zum Bus gestürzt war. Er geht einen anderen Weg, als ich immer gehe. Ich gehe einen längeren Weg, dafür ist er sicherer, weil da wo ich gehe kaum Autos fahren. Dort, wo er meistens geht, dürfen auch Autos durchfahren. Na jedenfalls war er mit dem Schuh bei einer Unebenheit am Weg hängen geblieben und zu Sturz gekommen. Ihm selber ist, bis auf ein paar Abschürfungen an Knien und Ellenbogen nichts passiert. Seine Brille musste er zum Optiker bringen, die flog Meter weit und ein Glas ist rausgefallen. Ein Nachbar, der den Vorfall beobachtet hatte, kam zu Hilfe. Dieser Nachbar war dann auch so nett und hat den Philipp in die Arbeit gebracht. Puh, da hatte mein Schatz Glück im Unglück! Und dieser eine Weg ist wirklich ein ungutes Pflaster, weil dort der Asphalt schon sehr löchrig ist. 😦

Kategorien
Allgemein

Rührend!❤️

Etwas Schönes vom gestrigen Sonntag: Philipp meinte am Abend zu mir: „Du bist für mich das Glück dieser Welt!“ Damit hat er mich beinahe zu Tränen gerührt!😂😁 So schön! ❤

Kategorien
Allgemein

Dornröschenschlaf

Heute habe ich sehr lange geschlafen. Zwar immer wieder kurz aufgewacht, jedoch kein Bedürfnis zum Aufstehen gehabt. Würde man die kurzen Aufwachphasen wegrechnen, wäre es gefühlt ein Dornröschenschlaf gewesen. Aber das habe ich offensichtlich gebraucht.

Philipp hat den ersten Teil des heutigen Tages auch eher gemütlich genossen. Um 15:30 ist er aber erneut aufgebrochen, um ein Spiel im Stadion zu besuchen. Nach 16 Uhr hat er mich angerufen, dass er gut im Stadion angekommen ist. Es war schon sehr laut im Hintergrund. Das Spiel beginnt jetzt um 17 Uhr.

Nun ist der Samstag bald vorbei und ich denke, heute wird nicht mehr sonderlich viel passieren.