Kategorien
Allgemein

Kleine Ausreißerin, Erkundungstour durchs Stiegenhaus

Der Philipp wollte gerade bei der Wohnungstür raus, noch eben schnell den Müll wegbringen, als die Franzi blitzschnell an ihm vorbei durch den offenen Spalt ins Stiegenhaus huschte. Der Philipp gleich hinter ihr her. Zuerst war Madame fast oben im dritten Stock (wir wohnen im ersten), ließ sich dort vom Philipp nicht einfangen. Dann ist sie runter, bis in den Keller. Dort konnte sie dann nicht mehr weiter, und Philipp konnte sie, unter großem Protestmiauen ihrerseits einfangen und in die Wohnung zurückbringen. Das Miauen klang als wollte sie sagen: „Wie kannst Du es wagen, meine Erkundungstour zu beenden?“ Ihren Unmut konnte man durch das ganze Stiegenhaus hören.

Zum Glück war unten im Erdgeschoß die Haustür zu, denn sonst wäre die Franzi womöglich auch rausgelaufen.

Puh, war das aufregend!!! Aber alles gut gegangen, zum Glück!

Kategorien
Allgemein

Noch ein Nachtrag von gestern …

Guten Morgen!

Darüber habe ich vergessen, zu schreiben. Unsere Tierärztin hat eine Katze, mit genau der selben Färbung, wie die Franzi, aber mit dem Unterschied, dass es eine Langhaarkatze ist.

Ihre Katze hat ebenfalls einen außergewöhnlichen Namen. Ihre Langhaar-Schildpat heißt Gundula, kurz „Gundi“. Franzi und Gundi, das passt vom Klang her perfekt zusammen, finde ich. 😉

„Gundi“ wird im Übrigen auch die Mutter vom Philipp immer genannt, abgeleitet in diesem Fall vom Namen Gudrun.

Witzig, welche Synkronizitäten es gibt. Die Franzi hat einen „Zwilling“, in Form einer Langhaarkatze, welche genauso genannt wird, wie meine Schwiegermutter, eben Gundi.

Kategorien
Allgemein

Alles gut bei Franzi

Zweiten Tierarzttermin wieder super gemeistert. Zweite Impfung und Wurmkur bekommen, die Wurmkur nur vorsichtshalber, also die Franzi ist gesund, und da sind wir alle, inkl. der Tierärztin sehr erfreut darüber. Klar, für unser „Fräulein Kobold“ war es wieder alles andere als lustig, in dem kleinen Bad zu verweilen, bis sie kam. Damit die aufgeweckte Madame nicht flüchten kann, wurde das ganze Procedere, untersuchen, impfen und Wurmkur im Bad durchgeführt. Der Philipp war bei ihr. Für 3 Personen gleichzeitig wäre der Raum viel zu klein, noch dazu bei geschlossener Türe.

Da die Franzi mittlerweile gut gewachsen ist, kann sie in wenigen Wochen kastriert werden. Der Termin ist für 14. Dezember fixiert worden. Die Tierärztin wird die Franzi hier abholen, in ihrer Praxis die Kastration vornehmen und dann zu Mittag bringt sie sie uns dann wieder zurück. Wir haben ja kein Auto und mit dem Bus da herumfahren mit der Katze, ist etwas weit und schwierig, darum besser so, mit abholen und wieder bringen.

Vor dem angekündigten Besuch der Tierärztin waren wir noch einkaufen. Hin zum Geschäft zu Fuß, zurück dann mit dem Taxi, weil es insgesamt doch ziemlich viel war. Und außerdem waren wir mit Taxi schneller zu Hause. Und so ist sich alles gut ausgegangen, wir lagen gut in der Zeit. Dankenswerterweise hat uns der Taxifahrer geholfen, die Einkäufe hinauf zu tragen.

Ja, insgesamt bin ich / sind wir sehr zufrieden, mit dem heutigen Tag.

Kategorien
Allgemein

Morgen zweiter Impftermin

Morgen um 18 Uhr kommt unsere Tierärztin und Franzi erhält ihre zweite Impfung.

Morgen werden wir wohl auch einen Termin für die Kastration ausmachen, die noch im Dezember durchgeführt werden soll.

Ich bin mir aber sicher, dass die Franzi den morgigen Termin auch gut meistern wird, sowie den ersten. 🙂

Kategorien
Allgemein

Ein Spinnenwitz weitergesponnen

Zwei Spinnen haben eine lange Unterhaltung. Plötzlich sagt die eine zur anderen: „Ich glaub, ich hab den Faden verloren.“

Diesen Spinnenwitz, den ich heute gelesen habe, spinne ich noch weiter:

Muss eine Spinne eine Suchanzeige im Netz aufgeben, wenn sie den Faden verloren hat?

Wie würde das soziale Netzwerk für Spinnen heißen? Spinnebook.

Fazit, Witze über Spinnen lassen sich gut weiterspinnen.

Kategorien
Allgemein

Aus den Erinnerungen, eine humoristische Antwort auf nebeliges Herbstwetter

Von vor 2 Jahren:

Nebelsuppe

Ein Engel fragt den himmlischen Chefkoch: „Was gibts heute zum Essen?“ Verwundert sieht der Koch den Engel an und antwortet: „Ach Engelchen, das siehst Du doch. Es gibt Nebelsuppe.“ Nebelsuppe ist das saisonale Herbstgericht im Himmel.

Die Nebelsuppe wird mit Schwadennudeln, oder Graupelgries am Liebsten gegessen.

Ein Quatsch als Antwort auf das nebelige Herbstwetter. 😉

Kategorien
Allgemein

Geruhsamer Sonntag mit Spaziergang und lustigem Missverständnis

Gegen 14:30 waren wir etwa eine halbe Stunde spazieren. Am Nachmittag brachte es das Bisschen Sonne wenigstens auf 6 Grad, nachdem es am Morgen eisige -6 Grad waren.

Beim Lieblingsbaum waren wir nach dem Spaziergang auch, dort fanden wir etwas Besonderes, ein Stück Rinde, welches mit Moos bewachsen war, lag beim Baum am Boden.

Gegen Abend im Radio habe ich voll den Nonsense verstanden. Der Wettermoderator sagte, gegen Abend werden die Wolken dichter, und ich habe verstanden, gegen Abend werden die Wolken nüchtern. Äh ja, was haben sie denn getrunken? Wolkenbier, oder doch lieber Wolkenpunsch? *grins*

Fazit, der Sonntag hatte von allem etwas. Natur, Entspannung und lustig war es auch. 🙂

Kategorien
Allgemein

Linkspföterin

Unsere Schildpat Katze Franzi ist Linkspföterin, also so was wie Linkshänderin. Der Philipp hat es schon mehrmals beobachtet. Wenn sie mal draußen am Balkon ist, wieder rein will, aber die Tür zu ist, dann klopft sie mit der linken Vordertatze an die Glastür. Voll süß! ❤

Heute hatte die Franzi bereits so ihre damischen Minuten und hielt uns auf Trapp. Jetzt ist sie oben im Bett und schläft wohl, nachdem sie am Vormittag so ein Wirbelwind war. 😉

Kategorien
Allgemein

Ein paar Sonnenstrahlen

Heute haben wir uns darüber gefreut, dass es am Nachmittag doch ein paar Sonnenstrahlen gab.

Kategorien
Allgemein

Schönes Wochenende

Ich, bzw. wir wünschen allen ein schönes Wochenende.

Wir sind heute ganz gemütlich in den Samstag gestartet. Es ist recht kalt und ich wäre froh, wenn wieder einmal, wenigstens ein paar Sonnenstrahlen heraus kommen würden.

Wie lange hat die „Nebelfrau“, mit ihrem Wolkenkleid denn noch vor, hier auf Urlaub zu verweilen? 😉 Und sind alle Sonnenelfen und Sonnenfeen schon im Winterschlaf? Dies fragen sich zwei Anteile in mir, nämlich einerseits die Fee in mir, und andererseits das Kind in mir.

Das wichtigste ist aber, bleibt alle gesund und machen wir das Beste draus, egal, welches Wetter draußen herrscht. 🙂