Kategorien
Allgemein

Montagvormittag

Heute habe ich schon einen kleinen Spaziergang gemacht, am Vormittag, unter anderem den Müll weggebracht. Heimhilfe kam zwar heute auch, aber ich hatte Lust drauf, schon am frühen Vormittag ein paar Schritte draußen an der kühlen Luft zu machen. Eine Dusche habe ich mir auch gegönnt. Gemeinschaftsarbeit mit der Heimhelferin, sie hat die Wäsche abgenommen, zusammengelegt und ich hab alles weggeräumt. Beim Telefonat mit dem Philipp um kurz nach 11 bemerkt, dass meine Kopfhörer schön langsam den Geist aufgeben. Es war ein Surren im Hintergrund zu hören und er hat mich so gut wie gar nicht mehr verstanden. Doof! Ich bin es gewohnt, mit Headset/Kopfhörer zu telefonieren, weil man dabei die Hände frei hat und nicht ständig das Handy halten muss. Man kann so nebenbei gut andere Sachen machen. Also neue kaufen und einstweilen daran denken, während dem Telefonieren die Kopfhörer nicht mehr zu verwenden und/oder bzw. das Handy auf Lautsprecher zu schalten. Somit ist der heutige Vormittag recht aktiv und schnell vergangen.

Kategorien
Allgemein

Technische Verkuppelung äh Verkoppelung

Gestern am späten Abend hatte es Philipp irgendwie geschafft, den Smart TV mit seinem Tablet zu koppeln, was bei mir leichte Panik auslöste, weil sich das Gerät dann nicht mehr ordentlich über die Universalfernbedienung steuern ließ. Erst als er die Verbindung zum Tablet wieder aufgehoben hatte, klappte es wieder mit der Universalfernbedienung, unabhängig vom Tablet. Beinahe hätte ich mich schon aufgeregt, so auf die Art, das kann‘s doch jetzt nicht sein, dass er den TV nur noch über sein Tablet steuern kann, aber gut, hat er eh rückgängig gemacht. Also das ist mir nicht geheuer gewesen. Gut man könnte den Smart Tv sicherlich auch mit dem Smartphone, mit dem iPhone koppeln, aber ich trau mich das nicht. Hat man ja gestern gesehen, was passiert, die Fernbedienung hat nicht mehr wirklich funktioniert, nur noch das ein/ausschalten des Fernsehers.

Kategorien
Allgemein

Hat WordPress diesen Beitrag „verschluckt“?🤔…

…Oder wart Ihr allesamt gestern schon besonders früh im Bett? – wie auch immer, dieser Eintrag mit der guten Neuigkeit am Ende des gestrigen Montages dürfte vollkommen untergegangen sein, darum sicherheitshalber ein Linkverweis, denn ich erachte es schon als wichtig, gute Neuigkeiten zu teilen. 🙂

https://jacquelineslebenstagebuch.home.blog/2022/08/22/gute-neuigkeiten-am-ende-des-tages/

Euch allen einen schönen Tag und hoffentlich funktioniert WP nun wieder wie gewohnt.

Kategorien
Allgemein

Nun erstmal Wochenende und neuester Stand Fernseher/Fernbedienung

Wir sind leider nicht so wirklich weitergekommen. Es hat sich zwar jemand vom Elektrofachmarkt gemeldet, aber es klappt nicht so, wie der Mann das dem Philipp am Telefon erklärt hat. Um die Lautstärke regulieren zu können, muss man nämlich einen Knopf drücken und in der Mitte auf dem großen runden Knopf nach links oder rechts wischen. Haben wir probiert, geht nicht, laut wie eh und je. Unser Plan ist nun, am Montag eine Universalvernbedienung zu besorgen, womit wir dann besser zurecht kommen. Herrgott, warum muss das alles so kompliziert sein?

Etwas Positives und praktisches hat dieser Samsung Smart TV, in Sachen Barrierefreiheit. Das Gerät kann sprechen, liest zum Beispiel Sendungsbeschreibungen vor. Wir hatten Orf 2 an und es wurde vorgelesen, was gerade läuft, lief grad der Bergdoktor. Da sprach es den Titel der Serienfolge und die Beschreibung, also in etwa die Handlung, worum es in dieser Folge gehen soll. Bleibt nur noch zu hoffen, dass es dann mit der Universalvernbedienung klappt, das Gerät besser zu steuern, vor allem auch was die Lautstärkenregulierung betrifft. Aber find ich gut, dass diese modernen Geräte auf Blinde und Sehbehinderte Personen Rücksicht nehmen. Mann könnte im Menü sogar den Kontrast größer machen, Schrift größer, usw. Und eben für mich als Blinde praktisch die Sprachausgabe. Nein, es ist nicht alles schlecht, das wollte ich nur mal gesagt/geschrieben haben. Jedoch, die Handhabung der mitgelieferten Fernbedienung könnte einfacher sein.

Kategorien
Allgemein

Gedanklich ein Monat zurückreisen, tröstende Natur und warten

Ja ich weiß, im hier und jetzt leben ist wichtig, dennoch reise ich gedanklich ein Monat zurück, denn genau vor einem Monat war mein Geburtstag, ein Ereignis, mit positiven Erinnerungen. Man fühlt sich einfach besser, wenn man sich schöne/positive Erinnerungen zurückholt, wenn im hier und jetzt alles öde und unbefriedigend ist, oder zumindest vieles.

Gestern bin ich dann noch im Garten unten gewesen, quasi aus der Wohnung geflüchtet, weil Philipp weiter versucht hat, das lautbrüllende Samsung-Ding so einzustellen, dass man die Lautstärke regulieren kann, ohne Erfolg. 😦 Die Natur hatte etwas tröstendes, aber leider war es gestern ziemlich kühl im Schatten und durch den Wind. Nix mit lauem Sommerabend. Trotzdem, die frische Luft fühlte sich angenehm an, doch irgendwann war es im T-Shirt zu kühl und Jacke oder Pullover hatte ich vergessen.

Jetzt heißts erstmal warten. Philipp hat beim Fachmarkt angerufen, das Problem geschildert, und nun müssen wir auf einen Rückruf warten.

Kategorien
Allgemein

Pfff!

So, den neuen Fernseher hätten wir schon mal. Er wurde tatsächlich heute noch zugestellt und angeschlossen. Philipp kämpft sich noch durch die Einstellungen. Das mit der Lautstärkenregelung funktioniert irgendwie nicht richtig. Das Ding „brüllt“ so laut, wenn man aber auf die Minus-Taste zum leiser schalten drückt, geht es gleich auf lautlos. – pfff!!! Wie soll man da bloß durchblicken?! Das ist so krass, das erste, was das Gerät verlangt hat, war Zugriff auf das WLan. Aber die einfachsten Funktionen, wie das leiser schalten auf der Fernbedienung funktionieren nicht. Und nochmal pfff, weil die Luft raus ist und alles so viel Zeit und Energieverschwendung ist. Schon seit gefühlter Ewigkeit, der TV wurde gegen 15 Uhr geliefert, beschäftigen wir uns mit der Frage, wie man denn die Lautstärke bei dem Ding regeln kann.

Ich will mich ja keinesfalls über Schwerhörige und Senioren lustig machen, aber ich habe so sarkastisch gemeint, der TV, den wir da haben, ist wohl ein Senioren-TV, extra für Schwerhörige, ohne Lautstärkenregelung.

Mal sehen, ob wir da noch irgendwie auf einen Nenner kommen. Aber echt, was bringen diese ganzen modernen Features auf einem Fernseher, wenn die, normalerweise so einfachen Sachen so kompliziert sind? 😦

Kategorien
Allgemein

Wenigstens etwas…

Schon mal gut, dass die WP-App seit dem Software Update vorgestern Abend endlich wieder wie gewohnt funktioniert. Bin gestern nach dem veröffentlichen der Einträge nicht mehr rausgeflogen. Wenigstens etwas positives.

Interessant, dass das System Fehler produziert, scheinbar nur damit man möglichst schnell ein Update durchführt.

Habt alle einen schönen Tag. 🙂

Kategorien
Allgemein

Bisschen schlecht drauf

Bisschen schlecht drauf bin ich heute. Ein Grund dafür ist, dass ich mich wie bestellt und nicht abgeholt fühle. Ich hätte zu Mittag einen Anruf kriegen sollen, aber der kam nicht. Na ja vielleicht ist demjenigen etwas dazwischen gekommen und er meldet sich später. Heute bringen mich schon Kleinigkeiten zur Weißglut, z.b das mir beim Mittagessen die Gabel runtergefallen ist. Eigentlich kein Grund, um sich zu ärgern, aber ist halt so. Solche verdorbenen Tage gibt es halt manchmal.

Von meiner Perlenkette, die ich zum Geburtstag bekam, ist übrigens jetzt schon der Verschluss kaputt, dieser Karabiner schließt nicht richtig. Da muss ich also bald mal in ein Juweliergeschäft und den Verschluss austauschen lassen. Die Kette kann ich also im Moment gar nicht tragen. Zu hoch ist das Risiko, sie irgendwo zu verlieren.

Gestern am späten Abend habe ich dann noch am Smartphone ein Software Update gemacht. Hoffentlich passt mit der WP-App nun alles wieder und zickt nicht mehr rum. Gestern nach dem drücken auf „veröffentlichen“ des vorherigen Eintrages flog ich nämlich wieder aus der App raus.

Die Hitze macht mich müde. Außer herumgewartet auf diesen Anruf habe ich eigentlich nicht viel was besonderes gemacht, außer Musik gehört, bisschen zusammen geräumt und vor mich hin gedöst. Der Tag ist so schnell rumgegangen. Bald schon wird Philipp von der Arbeit nach Hause kommen, mein Sonnenschein. ❤

Kategorien
Allgemein

Hm, doppelt gemoppelt?

Also das ist mir bei WP zuvor noch nie passiert. Zuerst, beim vorbereiten/planen des vorherigen Eintrages, (aus den Erinnerungen – an den Schutzengel“, ist mir, nachdem ich auf „planen“ gegangen bin, um den Prozess abzuschließen, dass der Beitrag, dem Gedicht entsprechend passend Abends veröffentlicht wird, die WP-App abgestürzt, bin einfach rausgeflogen. Gut, nicht schlimm, einfach wieder die App geöffnet und erleichtert festgestellt, dass der Eintrag unter dem Punkt geplante Einträge gespeichert wurde. Und nun jetzt am Abend stelle ich fest, dass WP den Beitrag wohl doppelt veröffentlicht hat. Sowohl unter den veröffentlichten Einträgen, als auch wenn ich den Blog als Besucher über den Webbrowser aufrufe, scheint er doppelt auf.

Das war so nicht geplant, … also der Beitrag an sich schon, aber nicht doppelt. Einmal wäre schon ausreichend gewesen. 😉 Tja was soll‘s, zuerst hatte WP einen Aussetzer, dass ich rausgeflogen bin und dann veröffentlicht das System meinen geplanten Eintrag gleich zweimal. Seltsam. Ach ja und im Reader wurde der Eintrag auch gleich zweimal angezeigt. Scheint er bei Euch auch doppelt auf, oder ist das ein technisches Phänomen, dass nur bei mir so aufscheint? – obwohl es beides die selben Einträge sind, traue ich mir keinen davon zu löschen, wer weiß, ob sich WP nicht doch dann anders überlegt und es dann überhaupt weg ist. Ich blicke bei dem technischen Durcheinander da grad nicht durch.🤔

Kategorien
Allgemein

Unser Wochenstart 11.07.2022

Philipp‘s erster Urlaubstag. Er hat jetzt zwei Wochen Urlaub. Die Woche ging schon mal wieder „gut“ los! In der Früh bemerkte ich, dass mein Handy nicht funktionierte, obwohl es Nachts am Strom angesteckt war. Hatte sich irgendwie aufgehängt. Zuerst klappte nicht einmal ein Reset, es hat danach nur sehr schlecht gestartet und reagiert. Gut, dieses Problem musste erstmal warten, bis nach der Lymphtherapie.

Da kam schon das nächste Problem, der Krankentransport ließ auf sich warten, kam erst um kurz vor 9. Zum Glück hatte ich im KH angerufen und gesagt, dass ich später komme, weil ich auf den Krankentransport nach wie vor warten musste. Philipp entschied sich, diesmal als Begleitperson mitzufahren, was gar kein Problem war. Um kurz vor halb 10 kamen wir erst dort an. Leider ist alles so sehr zeitgebunden, dass durch die Verspätung von dem Krankentransport eine halbe Stunde Therapiezeit draufging. Um 10 Uhr war bereits die nächste Patientin eingetragen. Man bedankte sich sehr bei mir, dass ich angerufen und bescheidgegeben habe, denn leider machen das nicht alle. Manche kommen gar nicht ohne sich abzumelden usw. sind sehr unzuverlässig. Aber für mich/uns gehört das zum guten Umgang, dass, wenn man einen Termin nicht zeitgenau einhalten kann, wenigstens anruft und über die Verspätung informiert. Philipp musste mir sein iPhone leihen, weil meines ja bis dato einen Spinner hatte. Die halbe Stunde hat aber dennoch gut getan und ich habe wieder die Bandagen drauf bekommen. Werde sie bis morgen oben lassen, nicht wieder so lange, sonst ist die Haut wieder überreizt.

Den Krankentransport brauchte ich für die Rückfahrt nach Hause nicht, weil wir nach der Therapie gleich weiter in die Stadt fuhren. Waren zuerst in einem Handyshop, wegen meinem iPhone. Und dort kam es zu einem Vorführeffekt. Es ließ sich vom Mitarbeiter des Shops wieder ganz normal starten, einschalten, und funktioniert seither wieder, als wie wenn nichts gewesen wäre. Da bin ich sehr froh darüber! Waren danach bei Müller ein paar Dinge besorgen und auch zu Mittag essen. Kleiner Bummel sozusagen. Es ist schönes Wetter und es hat 23 Grad.

Ja, dass war unser Wochenstart, ein Wochenstart mit Hindernissen aber gutem Ausgang. Aber ich bin jetzt schon wieder KO, die Energie, die ich gestern bei den Bäumen in der Natur getankt habe, ist schon wieder verbraucht. Komme mir wiedermal vor, wie so ein Gefäß, ein Kelch, wo man oben Flüssigkeit reinfüllt, und sie rinnt aus allen möglichen Löchern und Poren wieder raus. Und ehe man sich versieht, ist nichts mehr davon da.