Kategorien
Allgemein

Nachtrag Bericht vom Wochenende

Am Samstag waren wir Vormittags erstmal bei der Apotheke. Habe mir einen Sonnenschutz geholt, einen Spray, Sonnenschutzfaktor 50. Der Chef von der Apotheke persönlich hat uns bedient und mir das Spray empfohlen. Hatte es schon mehrmals in Verwendung, vor allem am Sonntag.

Nach der Apotheke sind wir mit dem Bus weiter gefahren, zur Station, in der Nähe von der Ordination unserer Hausärztin. Die Zeit war gerade günstig, um den Weg zur Ordination einzuüben, ich möchte nämlich diese Woche dorthin. Das ist ein weiterer Meilenstein, in Sachen Selbstständigkeit und Mobilität, Termine bei unserer Hausärztin unabhängig und selbstständig wahrzunehmen, ohne ständig auf ein Taxi angewiesen zu sein, vorausgesetzt, ich bin nicht akut krank oder so, dann würde ich natürlich nicht ganz alleine in der Gegend rumfahren, aber so für leichtere gesundheitliche Probleme oder Kontrolltermine finde ich diese Unabhängigkeit wichtig. Und es war/ist auch gar nicht so schwer, ich konnte mir die Wege gut einprägen, zuerst von der Haltestelle stadteinwärts zur Ordination, dies in mehreren Durchgängen geübt, und dann den Weg von der Ordination zur Busstation in Richtung nach Hause, stadtauswärts, auch wieder in mehreren Durchgängen geübt. Und wie immer macht es mit Philipp‘s Unterstützung richtig spass, was neues zu lernen, weil er immer geduldig ist und immer viele lobende Worte für mich und meine Fortschritte findet. Ich bin ihm unendlich dankbar für seine Hilfe. Er ist der Beste! ❤

Schließlich waren wir noch paar Sachen einkaufen und sind nach Hause gegangen. Den restlichen Samstag verbrachten wir gemütlich in der Wohnung.

Am Sonntag schliefen wir uns erstmal richtig aus. Dann fuhren wir wieder zur Ordination, um zu üben. Es war sehr warm und ich bin froh, das Sonnenschutzspray mitgehabt zu haben. Vor dem Weggehen habe ich Arme und Gesicht schon damit vorsorglich eingesprüht, hatte dann aber das Gefühl, weil die Sonne so heiß war, es sei zu wenig und habe nochmal nachgesprüht. Zurück zum üben. Gestern haben wir noch die Schwachstellen ausgemerzt, und ich denke, jetzt sollte es klappen. Rein ins Haus, wo die Ordination drin ist, kommt man leider am Wochenende nicht, ist zugesperrt. Aber ich werde dort bestimmt nicht die einzige Person sein und es findet sich sicher jemand, der mir helfen kann. Ich weiß zumindest, dass die Ordination im ersten Stock ist.

Wieder zu Hause angekommen, haben wir es uns wieder gemütlich gemacht. Fazit es war ein aktives Wochenende, aber dennoch nicht stressig. Aber leider hat mich doch wieder ein böses „Sonnenmonster“ gebissen, an einer Stelle, die ich natürlich nicht beachtet habe, weil eigentlich das T-Shirt darüber war. Aber trotzdem, durch das T-Shirt durch, habe ich auf der rechten Schulter einen richtig fiesen Sonnenbrand bekommen, tut richtig weh, hab ich auch schon behandelt. Habe es erst gestern Abend so richtig gemerkt. Da bin ich schon etwas frustriert drüber, dass ich die Sonne kaum vertrage, wo ich doch den Sommer und Wärme so mag. Aber wenn man fast jedes Wochenende irgendwo von der Sonne verbrannt wird, da vergeht einem die Lust auf Sommer echt! Und der Sommer hat noch nicht einmal richtig begonnen, der offizielle Sommerbeginn ist immerhin am 20. Juni, aber es ist trotzdem schon sehr sommerlich, gestern 28 Grad.

Soweit ein ausführlicher Eintrag zum Wochenende. Wünsche allen eine gute Woche. 🙂

Kategorien
Allgemein

Nachbericht Pfingstwochenende 2022

Samstag: Einkauf fürs verlängerte Wochenende erledigt. Dann wieder einmal einem lieben Alltagsengel begegnet, der uns im Auto mitgenommen und nach Hause gebracht hat, mit unseren Einkäufen. Hat uns sogar seine Nummer gegeben, sollten wir Hilfe benötigen, könnten wir ja anrufen. Kann natürlich sein, dass er mal keine Zeit hat, aber das Angebot steht. Das ist sehr nett! 🙂

Weil es so ein schöner, lauer Abend war, habe ich mich am Samstag noch in den Garten der Wohnanlage gesetzt und den Vögeln bei ihrem Abendkonzert gelauscht. Bin bis etwa 22 Uhr unten gesessen.

Sonntag: Wir waren bereits am mspäten Vormittag spazieren, weil eigentlich für Nachmittag Regen und Gewitter angesagt waren. Der fast mittägliche Spaziergang an der Sonne war aber keine so gute Idee, habe mir einen Sonnenbrand geholt. 😦 Das Gewitter kam wie erwähnt erst in der Nacht auf Montag.

Montag: Wieder einen Spaziergang gemacht, aber nicht zu Mittag, eher am späteren Nachmittag. Abends bei einer Lesung eingeladen gewesen, vom Literaturverein Buch13. Eine Bekannte von uns hat unter anderem Texte gelesen. Ich und der Philipp und zwei ihrer Arbeitskolleginnen waren die einzigen von ihrem Fanclub, die dabei waren. Sie hat sich richtig und riesig gefreut, dass wir da waren und hat uns nachher, so gegen 21:30 auch nach Hause gebracht, weil es mit dem Bus in den Abendstunden eher schwierig ist. Ja, war ein netter Abend. Philipp ging dann auch bald ins Bett, er musste ja heute auch wieder früh raus und arbeiten.

Soweit zum Pfingstwochenende 2022.