Kategorien
Allgemein das Kind in mir

heimlich fliegt der Mond…

Wiedermal was fürs Kind in uns. Gefühlt wirkt es für mich so, als wie wenn es von einer kleinen Fee gesungen werden würde.🧙🏻‍♀️🌈🧝🏻‍♀️

Kategorien
Allgemein

Kurzgeschichte in Gedichtform – die kleine Sternenträumerin

Kurzgeschichte in Gedichtform:

Die kleine Sternenträumerin

Der Mond scheint hell,
auf ein kleines Haus,
drin steht ein Mädchen,
und schaut beim Fenster raus.
Heimlich zieht sie sich
die Schuhe an,
läuft hinaus,
leise und doch
so schnell sie laufen kann.
Sieht Äste im nächtlichen Wind
sich wiegen,
geht durch Blätter,
die vertrocknet
auf der Erde liegen.
Schließlich lehnt sie sich
an einen Baum,
träumt einen kleinen
Sternentraum.
„Ach Mond, ich wünscht,
ich könnt zu Dir
und zu den Sternen fliegen,
weitab von den Blättern,
die hier auf der Erde liegen.“
Der Baum, mit seinen Wurzeln
gibt ihr Halt,
doch sie fröstelt,
die Luft ist kalt.
Weit entfernt
entdeckt sie einen hellen Stern,
ja, bei dem,
wär sie jetzt gern.
„Hier auf der Erde
ist scheinbar vieles schlecht,
so mancher Mensch
ist zu anderen ungerecht,
sogar die Natur
behandelt man schlecht.
Ach, Ihr Sterne,
so klar und rein,
könnt ich nur hoch hinauf fliegen,
und für immer
bei Ech sein!“
Ganz und gar gibt sie sich
ihren Träumen hin,
die kleine Sternenträumerin.
Doch plötzlich wird sie jäh
aus ihrem Wachtraum geweckt,
oh mann,
wie hat sie sich erschreckt!
Mutter ist ganz plötzlich
aus dem Haus gekommen,
hat sie
an der Hand genommen.
„Was hast Du da verloren,
mitten in der Nacht?
Ich hatte Dich doch schon
ins Bett gebracht!“
„Ach Mutti,
der Mond und die Sterne
haben mich magisch
angezogen,
und ich wär nur all zu gerne
zu ihnen geflogen.“
Die Mutter bringt sie zurück
ins Haus geschwind,
„Sternenträumerin,
bist meine Tochter,
ein Erdenkind.“
„Muss ich auch weiter
auf der Erde bleiben,
so will ich trotzdem
meine Gedanken und Träume
an die Sterne schreiben.
Jedesmal, wenn ich
einen Stern erblicke,
ich einen Gruß an die Sterne
in den Himmel schicke.“
Dann legt sie sich
ins Bettchen rein,
kurz darauf,
da schläft sie ein.

30.10.2022

Die Fotos hat Philipp jetzt am späten Abend noch passend zum Text gemacht. Er meint, sie sind etwas dunkel, aber macht nichts.

Das Video enthält die gesprochene Version.

Kategorien
Allgemein

Musik am Abend der Kobold aus dem Zauberwald

Was für die Kinder in uns. 👺

Kategorien
Allgemein

Lieder können Balsam für die Seele sein

Lieder können Balsam für die Seele sein, wie z.b dieses hier:

Es sagt so viel aus. Wir alle sind unfehlbar. Jeder hat seine Stärken und Schwächen. Und dennoch sind wir alle ein Teil der Natur. ❤

Kategorien
das Kind in mir

Bisschen albern Jacqueline hat Spass Musik machen mit Gegenständen

Heute kam ich auf eine recht alberne Idee. Mit einem Glas, einer Mineralwasserflasche und einem Sushistäbchen Musik zu machen und dies aufzunehmen. Zwar etwas unsinnig, aber es zeigt meine kindliche Seite.

Ja, man muss sich als Erwachsene(r) das Kind noch bewahren, weil sonst wäre das Leben viel zu ernst.😆😉🤣😂

Kategorien
Allgemein

Was zum entspannen für zwischendurch …

Beim Brunnen im Stadtzentrum von Zistersdorf. Philipp hat das Bild gemacht und ich die Audio-Aufnahme, daraus ein Video zusammengebastelt, hier ist es, schön entspannend, mit dem Plätschern des Brunnens. Viel Freude damit. 🙂

Kategorien
Allgemein

Musik am Samstagabend mit Panflöte

Finde Panflötenmusik immer wieder schön. Dieses Lied haben sie gerade im Radio gespielt:

Kategorien
Allgemein

Kunst schafft Brücken für die Sinne

Kunst schafft Brücken,
für die Sinne.
Die Kunst der Musik
ist zum Hören.
Die Kunst des Malens
spricht mehr das visuelle an.
Die Kunst des Schreibens jedoch,
schafft noch einmal eine Brücke, zwischen dem sehen und hören.
Denn Du kannst einen Text nicht nur lesen,
sondern auch hören,
wenn ihn jemand vorliest.
Oder als blinder Mensch
spricht die Kunst des Schreibens
auch den Tastsinn an,
wenn ein Text
in Blindenschrift geschrieben/abgedruckt ist.
Jede Art von Kunst
schafft außerdem
eine Brücke
zum Fühlen,
mit dem Herzen.

Dieser Textimpuls kam mir, als wir vorhin im Radio das Lied „mein Bruder ist ein Maler“ von Udo Jürgens hörten. Philipp und ich wir haben uns darüber unterhalten, dass jede Art von Kunst etwas besonderes ist und auch darüber, dass Kunst in all ihren Facetten alle Sinne erreichen/ansprechen kann.

Kategorien
Allgemein

Im Fussballstadion – eine neue Erfahrung

Auch, wenn ich selbst davon nicht allzu viel habe/hatte, wollte ich mal dem Philipp eine Freude machen. Er wollte unbedingt mal ins Stadion, zu einem Fußballspiel der Austria Klagenfurt. Da bot sich das Kärntner Durby Austria Klagenfurt vs WAC geradezu an. Außerdem ist das Stadion nicht weit weg von uns. Und wenn man schon in der Nähe vom Stadion wohnt, warum nicht?

Es war mal eine neue Erfahrung, so ein Fußballspiel live, abseits von Fernsehen bzw. Radio mitzuerleben. Da mir der Schutz meiner Ohren sehr sehr wichtig ist, habe ich Ohrobax Stöpsel verwendet. Es war eine grandiose Stimmung. Leider verlor Austria Klagenfurt das Spiel. Philipp hat Fotos mit seinem iPhone gemacht und sie in einem seiner Facebook-Profile gepostet. Ich bette Euch den Beitrag ein. Es ist mir zu mühsam, die ganzen Fotos zu speichern und wieder neu auf WP hochzuladen, darum hier:

Einlass war ab 13 Uhr, wir waren dementsprechend früh dort. Die Karten hatte(n) ich/wir schon gestern am Samstag gekauft, also hieß es nur noch beim Eingang anstellen. Bzw. gibt es mehrere Eingänge, wir waren auf der Westseite. Es war gut, dass wir schon früher dort waren. Wir waren quasi eine der ersten Besucher. Wären wir weit später zum Stadion gekommen, hätte es womöglich ein Gedränge gegeben oder wir hätten uns lange anstellen müssen.

Im Vorfeld, vor dem Spiel lief Musik. Ein Ohrwurm ist mir geblieben, ein Lied, welches gespielt wurde, von imagine Dragons „Thunder“

Schön, dass ich meinem Schatz mit diesem Ausflug ins Stadion eine Freude machen konnte. 🙂

Kategorien
Allgemein

Positive Momente 30.03.2022

  • Ich bin erleichtert und erfreut darüber, dass der Philipp weiterhin anfallsfrei war die letzten Tage. Möge das so bleiben!
  • Weiters erfreulich, dass eine Bekannte wieder genesen ist. Sie hatte Corona und trotz dreimaligem Impfen einen unguten Verlauf der Erkrankung, hohes Fieber, Gliederschmerzen und allem drum und dran. Umso schöner ist es, dass sie sich wieder gut davon erholt hat.
  • Ich freue mich über die spontanen Impulse/Eingebungen, die ich immer wieder mal bekomme.

Ich werde mir jetzt noch etwas Naturklänge zum entspannen auf Youtube anhören und dann selber ins Bett verschwinden. Ich kann einfach am besten mit Naturgeräuschen entspannen. Und wo wir gerade beim Glückstagebuch sind, ich bin dankbar, für das reichhaltige Angebot zu diesem und anderen Themen auf Youtube und allgemein dankbar, dass es so etwas wie Youtube überhaupt gibt. Früher hatte ich massig CD‘s/Kassetten mit Musik, Hörbüchern und auch zum Teil Naturgeräuschen, und jetzt kann man das einfach über Smartphone/PC auf Youtube hören. Und damit ich nicht durch lästige Werbung gestört werde, habe ich Youtube premium aboniert. Das ist es mir wert. 🙂
So und nun wirklich schluss ich komme jetzt zum Ende. 😉 Gute Nacht und einen guten Start in den Donnerstag.